Aktuell: 936519 Besucher seit dem 15.01.2001

Motocross Hessencup 20. / 21. 08.2016

Pressebericht: Heise holt Sieg in Aufenau

Vierundzwanzig Wertungsläufe standen beim Hessencup in Aufenau am 20. und 21. August auf dem Programm. Insgesamt waren am Rennwochenende bei wechselhaftem Wetter und weitestgehend perfekten Streckenbedingungen 220 Fahrer zu Gast.

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde der trockene Boden der ehemaligen WM Strecke bewässert, um die Staubentwicklung am Samstagmorgen gering zu halten. Nachmittags öffnete schließlich Petrus seine Pforten und sorgte fast schon übermütig für anspruchsvolle Bodenverhältnisse. Das schien den beiden Vereinsfahrern Henri Heise und Karl Seipel jedoch nichts auszumachen. Heise konnte sich in der MX2 Jugendklasse knapp gegen Tim Welzbacher vom MSC Kassel durchsetzen und den Tagessieg erringen. Die Aufenauer Janik Schmidt und Philipp Schölzl belegten die Ränge fünf und acht. Karl Seipel gelang auf seiner Maico der Gesamtsieg in der Classic Wertung vor Wolfgang Büttner. In der Hubraum-offenen Open Klasse Gewann Jens Wiedemann vor Dario Dapor und Marvin Röder. Die Läufe in der Seniorenwertung wurden von Knut Valtingojer dominiert, Mathias Stalinski (Aufenau) wurde zehnter und Robert Stock (Kassel) ging als achtzehnter ins Ziel. In der Hobby- und Einsteigerklasse gelang dem jungen Daniel Baudiß vom MSC ein guter zweiter Rang im ersten Rennen, im nachfolgenden Wertungslauf musste er jedoch passen und landete insgesamt auf dem achten Platz, sein Vater Harald wurde zwölfter. Jannick Haeusner vom MSF Sinngrund holte den Tagessieg.

Der Rennsonntag begann wie gewohnt mit den freien Trainings, die aufgrund der nächtlichen Regenfälle nur von den hartgesottenen Fahrern bestritten wurden. Die Wertungsläufe am Nachmittag fanden bei perfekten Streckenbedingungen statt. In der MX2 Hessenpokal Wertung gewann Dominic Meuser vor Steffen Kaiser, Marvin Röder und Daniel Schäffer. Röder und Schäffer hatten, wie bereits am Samstag in der Open Klasse, beide Starts für sich entschieden, konnten sich aber gegen die starke Konkurrenz nicht ganz vorne an der Spitze halten. Robin Schauberger und Janik Schmidt lieferten sich einen spannenden Zweikampf um die Plätze zehn und elf. Olaf Pospiezsynski wurde 21. Die MX1 Klasse wurde von Florian Welzenbach und Philip Klakow dominiert, wobei Klakow außerhalb der Wertung teilnahm. Die beiden schenkten sich keinen Zentimeter und sorgten mit sportlich aggressiver Fahrweise und packenden Zweikämpfen für ordentlich Feuer im aufenauer Talkessel. Auf Motorrädern mit 85 ccm holten die Fahrer Lukas Schmidt und Lukas Brill die Plätze vier und neun, erster war mit deutlichem Vorsprung Max Hero Holzapfel. Zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde ein Quadrennen zum Hessencup in Aufenau ausgetragen. Es gewann Jörg Knarr vor Martin Bach und Julian Haas. Sina Willmann belegte als schnellste Frau den vierten Rang. Der Büdinger Lubomir Hunka konnte wegen gesundheitlicher Probleme nur den ersten Wertungslauf bestreiten, Janis Müglich belegte Rang 15. Im Starterfeld des DMV BRC 2-Takt-Cups waren keine heimischen Fahrer Vertreten. Hier gewann Christian Herzberg vom MSC Lippe-West vor Sebastian Thum (MC Windsberg) und Kevin Mikus aus Calw.

Der DMV Hessencup war die letzte sportliche Großveranstaltung vom MSC Aufenau im Jahr 2016, am 26. November rundet der Verein als Gastgeber der Hessencup Meisterfeier eine ereignis- und erfolgreiche Motorsportsaison ab.

Eintrittspreise Sonntag:

Kinder bis 13 Jahre:            frei

Jugendliche 14-16 Jahre:    3€

Rentner, DMV Mitglieder:     6€

Erwachsene:                     7€

DMV 2-Takt Cup debütiert in Aufenau

Am Wochenende vom 20. und 21. August veranstaltet der MSC Aufenau sein letztes sportliches Großereignis dieses Jahres. Nach der deutschen Motocross Meisterschaft im April und dem IGE Enduro im Juni rundet der MX-Hessencup die aufenauer Motorsportsaison ab. Auf der ehemaligen WM-Strecke werden vielfältige Wertungsläufe zum Hessencup und DMV 2-Takt Cup ausgetragen. Da das aufenauer Rennen mitten in der laufenden Saison liegt, haben noch einige Fahrer die Chance auf einen Meisterschaftstitel, sodass ein großes Fahrerfeld mit hochmotivierten Startern erwartet wird.

Das Veranstaltungsprogramm umfasst zahlreiche Fahrzeugklassen des Motocross-Sports. Solisten vom Grundschulalter bis 60+ sind auf ihren zweirädrigen Maschinen am Start, während die Quad-Piloten auf vier Rädern um den Sieg kämpfen. Zum ersten Mal werden in Aufenau zwei Rennläufe zum noch jungen DMV 2-Takt Cup ausgetragen. Hierbei sind 2-takt getriebene Fahrzeuge mit 125 bis 500 ccm zugelassen. Weiterhin wird es wieder eine Einsteiger- und Hobbyklasse geben, die sich bei ihrem Debut im letzten Jahr großer Beliebtheit erfreute. Neulingen und Hobbyfahrern wird es dabei ermöglicht in einem Fahrerfeld von Gleichgesinnten Rennluft zu schnuppern und gleichzeitig eine echte Chance auf eine gute Platzierung zu haben. (weitere Infos unter www.mx-hessencup.de)

In den üblichen Meisterschaftswertungen der Hessencup Serie sind natürlich auch einige Aufenauer Fahrer vertreten. Die Fahrer des MSC Aufenau sind in den verschiedenen Klassen: Openklasse: Marvin Röder, Daniel Schäffer, Robin Schauberger; MX2 Hessenpokal: Marvin Röder, Daniel Schäffer, Robin Schauberger, Olaf Pospiezsynski; MX2 Jugend: Henri Heise, Janik Schmidt; 85 ccm: Lukas Schmidt; 65 ccm: Lukas Brill, Caiz Klein; Classic: Karl Seipel; Quad: Lubomir Hunka, Janis Müglich; Quad Senioren: Holger Novotny, Andreas Schmidt; Einsteiger: Daniel Baudiß, Harald Baudiß

Besonders der nach jetzigem Meisterschaftsstand in seiner Klasse führende Henri Heise hat auf seiner Heimstrecke in Aufenau beste Siegchancen. Außerdem sind Daniel Schäffer, Marvin Röder und Lubomir Hunka klare Kandidaten für den Tagessieg oder mindestens eine Platzierung unter den Top drei. Natürlich ist auch Motocross Urgestein Karl Seipel auf seiner Maico wieder in der Spitzengruppe des DMV Classic Cups zu erwarten.

Am Veranstaltungssamstag beginnen ab 8:00 Uhr die Trainings und ab 12:20 Uhr die Wertungsläufe. Der Eintritt am Samstag ist frei. Am Sonntag werden die Trainingsläufe ab 08:00 Uhr und die Wertungsläufe ab 11:55 Uhr ausgetragen. Es wird ein moderater Eintritt von 3 € für Kinder zwischen 14 und 16 Jahren, sowie 7 € für Erwachsene erhoben. Die Anfahrt zur Rennstrecke ist von den Autobahnabfahrten der A66 Bad Orb / Wächtersbach und Bad Soden Salmünster ausgeschildert. Aktuelle Informationen und einen genauen Zeitplan zur Veranstaltung finden Sie im Internet unter www.msc-aufenau.de.