Aktuell: 1373654 Besucher seit dem 15.01.2001

41. DMV Kinzigtal Motocross 20./21.04.2013


DMSB Nennformular 2013 Nennformular Classic Twinsh. Zeitplan DMSB_Ausschreibung
DMV Ausschreibung
Ergebnislisten Eintrittspreise Vorberichte / Presseberichte Bilder


Vorberichte

Erstmals Deutsche Motocross Quad-Meisterschaft in Aufenau

Am Wochenende vom 20. Und 21. April ist es wieder soweit: Der MSC Aufenau bietet beim 41. DMV Kinzigtal Motocross wieder ein abwechslungsreiches Programm, das einige spannende Rennen und sportliche Höhepunkte verspricht. In den Vergangenen Jahren war der Verein bereits Ausrichter mehrerer Läufe zum Deutschen Quadcup, dieses Jahr wird es in Aufenau erstmals ein Rennen der höherklassigen Deutschen Motocross Quad-Meisterschaft geben. Zwei Wochen nach der Auftaktveranstaltung in Schnaitheim findet auf der Rennstrecke direkt neben der A66 das zweite Saisonrennen statt. Bei der europaweit ausgeschriebenen Meisterschaft werden die schnellsten deutschen Quadfahrer und einige Protagonisten des europäischen Quad Sports erwartet. Mit den Clubfahrern des MSC Aufenau, dem zweifachen Quadcup Sieger Maximilian Freund, dem Hessencup Sieger 2012 Lubomir Hunka und dem im Hessencup ebenfalls bereits erfolgreichen David Hohmann hat der Veranstalter die schnellsten heimischen Fahrer am Start. Beim Auftaktrennen zum Deutschen Motocross Pokal in der MX2 Klasse wird es auch auf zwei Rädern wieder richtig spannend. Nach der Qualifikation im Zeittraining werden die 40 schnellsten Piloten dann in zwei Rennläufen um die ersten Punkte der Saison kämpfen. Vom MSC Aufenau starten hier Marvin Röder, Daniel Schäffer, Nick Engel und Robin Schauberger auf ihren Kawasakis. Auf Motorrädern mit weniger Hubraum, bei jedoch keineswegs weniger spannenden Rennen, werden im zweiten Saisonlauf zur Deutschen Jugendmotocross Meisterschaft der 85ccm Klasse weitere Meisterschaftspunkte vergeben. Henry Heise und Marc Seitz starten auf ihren KTM Maschinen für den MSC. Eine Premiere in Aufenau ist der Start zur Deutschen „Kids“ Motocross Meisterschaft 65ccm, die erstmals in dieser Saison vom Deutschen Motorsport Bund ausgeschrieben ist. Veranstaltungsbeginn ist Samstag, den 20. April um 11:00 Uhr mit dem freien Training für alle Klassen. Im Laufe des Tages kommen die Fans der Classic Motorräder auf ihre Kosten. Das erste Saisonrennen zum Deutschen DMV Motocross Classic Cup, bei dem Classic-Motorräder bis Baujahr 1972 und Twinshock Maschinen von Baujahr 1973 bis 1983 gefahren werden, können die Zuschauer bei freiem Eintritt genießen. Eine Disco im Zelt an der Rennstrecke erwartet alle Fahrer, Helfer und Gäste dann ab 20:00 Uhr. Am Sonntag beginnt das Programm um 08:00 Uhr mit den freien Trainings, sowie den Pflicht- und Starttrainings in allen Klassen. Hier ist bereits Hochspannung angesagt, da nur die jeweils schnellsten 40 Solo- und 30 Quadfahrer an den Rennläufen am Nachmittag teilnehmen können.

nach oben

Presseberichte

Großartige Rennen - Stürze mit Folgen

Gutes Wetter hat bei den Rennveranstaltungen des MSC Aufenau inzwischen Tradition. So auch beim 41. DMV Kinzigtal Motocross am 20. Und 21. April: Bei angenehmen Temperaturen lieferten sich die Akteure auf Quads und Solo Maschinen spannende Rennen. Der für den MSC startende Maximilian Freund überzeugte mit einem guten 4. Platz in der Deutschen Motocross Quad Meisterschaft. Am Samstag fanden zunächst die Trainingsläufe statt, am Mittag fuhren dann Piloten auf klassischen Motorrädern ihre Rennen. Besonders spannend waren die Platzkämpfe zwischen dem Aufenauer Vereinsvorsitzenden Karl Seipel und Wolfgang Büttner. Letzterer stürzte im zweiten Lauf schwer und wurde noch am gleichen Tag am Oberschenkel operiert, ist aber wieder auf dem Weg der Besserung. Walter Senn konnte beide Läufe des Classic-Cups für sich entscheiden. In den Rennen zur Deutschen Motocross Quad Meisterschaft am Sonntag stellte Stefan Schreiber sein können wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis, indem er zweimal souverän den Sieg holte. Die Plätze 2 und 3 gingen an die Niederländer Joe Maessen und Ingo Ten Vregelaar, auf Rang vier folgte Max Freund (Foto). Der Aufenauer war mit seinem Ergebnis sehr zufrieden. Nicht so gut hingegen lief es für Lobomir Hunka, der ebefalls für den MSC Aufenau startete: Gegen Ende des ersten Lauf wurde er von einem anderen Quad unglücklich am Rücken getroffen, sodass er zwar noch zu Ende fahren konnte, beim zweiten Lauf aber nicht mehr dabei war. Inzwischen haben sich die Verletzungen glücklicherweise nur als Prellungen herausgestellt. David Hohmann rutschte nach zwei unverschuldeten Unfällen ins Mittelfeld der Quad Meisterschaft zurück. Die MX2 Klasse entschied der Ansbacher Marco König klar für sich. Lokalmatador Marvin Röder fuhr nach einem eindrucksvollen Startsieg immerhin auf Platz 11 der Gesamtwertung und war mit diesem Ergebnis ebenfalls durchaus zufrieden. Einen bemerkenswerten dritten Platz erkämpfte sich der Merneser Jonas Böttcher, knapp davor lag der Wolfsburger Marius Sievers. Henri Heise, der den Hessencup der 85ccm Klasse anführt, konnte am Wochenende bei dem Lauf zur Deutschen Meisterschaft leider kein Rennen zu Ende fahren. Sein Vereinskollege Marc Seitz landete immerhin auf Platz 24, es siegte Nico Adler aus Ebersbach. Der MSC Vorsitzende Karl Seipel zog am Ende des Rennwochenendes ein durchweg positives Resümee und freute sich über die positiven Rückmeldungen aus dem Fahrerfeld und von den DMSB-Beobachtern.(Danke an Sandra Schröter von www.fotomonster.net für das Bild)

nach oben

Bilder vom 41. DMV Kinzigtal Motocross


nach oben

Preise am 41. DMV Kinzigtal Motocross

Erwachsene12,00 €
DMV Mitglieder / Rentner11,00 €
Jugendliche 14 bis 18 Jahre6,00 €
Kinder bis 13 Jahrefrei €
Campen10,00 €
Strom im Fahrerlager/
Campingplatz (wenn vorhanden)
2,00 €
nach oben

Ergebnislisten 41. DMV Kinzigtal Motocross

Quad DM 65ccm "Kids" DM 85ccm DM Pokal MX2
Classic Twinshock

Viedeos vom 41. Kinzigtal Motocross